Rohstoffhandel

Positionieren Sie sich long und short mit einer breiten Palette an Rohstoffen – ohne Gebühren

Vielfalt im Portfolio – Traden Sie Öl und Erdgas

 
Live Commodities prices
Markets Bid Ask Spread
Kurse sind nur Richtwerte
 
Contract expiry
  • Traden Sie Brent-Rohöl schon ab 0,4 Punkten.*

    *Mit Trade Interceptor

  • Konto erstellen

So traden Sie Rohstoffe

Öl und Erdgas sind die beliebtesten Rohstoffe. Sie werden in großen Mengen rund um die Uhr gehandelt und bieten Online-Tradern damit vielfältige Möglichkeiten. Egal ob es sich um US-Leichtöl (WTI), Brent-Öl (Brent) oder Erdgas (NATGAS) handelt, Energierohstoffe sind stets in USD notiert.

Das bedeutet, dass beim Handel mit Energie-CFDs der Wechselkurs des US-Dollars ein wichtiger Faktor ist, den man im Auge behalten sollte. Unsere Rohstoff-CFDs werden zu einem „Kauf“- und einem „Verkaufs“-Preis angeboten. Die Differenz zwischen den Kursen wird als „Spread“ bezeichnet.

Wenn Sie der Meinung sind, dass der Preis für WTI-Öl steigen wird, kaufen Sie 1 Lot WTI zu $54,17, was einem Gewinn von $100 entspricht, wenn sich der Kurs um $0,01 in die von Ihnen vorhergesagte Richtung bewegt.

Wussten Sie, dass 29%

unserer Trader schon einmal Bitcoin  getradet haben?

Rohstoffhandel mit Trade Interceptor

Unsere Plattform Trade Interceptor mit mehr als 550.000 Nutzern weltweit und mehr als 15.000 Fünf-Sterne-Bewertungen wurde mit dem Ziel entwickelt, die Leistungsfähigkeit einer Desktop-Plattform auf all Ihre mobilen Endgeräte zu übertragen.
 

 

Jetzt Trade Interceptor gratis testen

Verfügbar zum Download auf
 

Trend-Risiko-Scanner

Finden Sie Trades mit einer hohen Erfolgswahrscheinlichkeit dank unseres leistungsstarken Risikomanagement-Tool und nutzen Sie seine Zielpreis- und Stop-Loss-Empfehlungen.

 

Jetzt Trade Interceptor gratis testen

Verfügbar zum Download auf
 

Brandaktuelle Nachrichten

Halten Sie sich auf dem Laufenden mit Nachrichten aus den Rohstoffmärkten mithilfe des integrierten Wirtschaftskalenders.
 

Jetzt Trade Interceptor gratis testen

Verfügbar zum Download auf
 

Rohstoffhandel bei ThinkMarkets

 

Aus diesen Gründen entscheiden sich Tausende von Händlern auf der ganzen Welt dafür, Rohstoffe bei uns zu traden.

  • Innovative Plattformen

    Entscheiden Sie sich für die Plattform, die Ihren Anforderungen entspricht: Sie können zwischen dem robusten Trade Interceptor und der beliebten MetaTrader-4-Plattform wählen.

  • Hochwertige mobile App

    Die Trade Interceptor App, die von über 550.000 Tradern heruntergeladen wurde, bietet eine unvergleichliche Trading-Erfahrung auf Desktop-, Tablet- und vor allem mobilen Endgeräten.

  • Support von Weltklasse

    Unser mehrsprachiges Support-Team steht Ihnen 24 Stunden am Tag per E-Mail, Telefon und Live-Chat zur Verfügung und beantwortet Ihre Fragen.

  • Üben Sie den Handel mit Rohstoffen mit einem virtuellen Guthaben von €50.000

  • Demo-Konto eröffnen

Auszeichnungen

ThinkMarkets wurde bei den UK Forex Awards 2017 zum Preisträger des Jahres gekürt in den Kategorien Best Forex Trading Experience und Best Forex Trading Innovation.


 

Wer handelt mit Rohstoffen?

Rohstoffe sind natürliche Ressourcen wie Öl, Gas, Kaffee und Sojabohnen. Rohstoffe werden von Produzenten und Käufern weltweit über Terminkontrakte an Börsen gehandelt. Wenn ein Terminkontrakt abläuft, kommt es zur Lieferung und Abnahme der eigentlichen Ware. Daneben mischen an die Rohstoffmärkten Spekulanten mit, d.h. Händler, die Rohstoffe kaufen und verkaufen, um einen Gewinn zu erzielen.

Die beiden am meisten gehandelten Rohstoffe sind Öl und Gas. Sie werden auch Hard Commodities genannt. Von den beiden ist Rohöl aufgrund seiner umfangreichen Nutzung in der Transportbranche und im verarbeitenden Gewerbe der wichtigere Rohstoff. Der Ölpreis ist ein so einflussreicher Weltindikator, dass er sogar die Politik beherrscht, da Länder mit hoher Ölproduktion in der Regel erheblichen Einfluss auf das globale Finanzsystem haben.
 

Was sind die Vorteile der Spekulation auf Rohstoffe?

Egal ob Sie als Trader aktiv sind oder nicht: die Öl- und Gaspreise wirken sich auf den Alltag aller Menschen aus. In der Vergangenheit konnten nur Personen in Rohstoffe investieren, die über ein hohes Vermögen sowie über genügend Zeit und Sachverstand verfügten. Der Zugang zu den Rohstoffmärkten steht heute auch Privatpersonen offen, so dass Online-Trader sowohl von kurzfristigen als auch von langfristigen Preisschwankungen profitieren können.

Die Energiemärkte haben ihren eigenen, einzigartigen Charakter, weshalb viele Forex-Trader zur Diversifikation ihres Portfolios häufig auf Öl und Erdgas setzen. Die Märkte für Öl und Gas sind bekannt für ihre hohe Liquidität. Der Kauf und Verkauf von Öl und Gas ist daher während der gesamten Handelswoche rund um die Uhr möglich.
 

Was beeinflusst die Rohstoffpreise?

Im Gegensatz zum Devisenhandel, bei dem der Wert einer Währung eng mit der Wertentwicklung des Wirtschaftsraums verbunden ist, der sie verwendet, werden die Preise von Rohstoffen stark von Angebot und Nachfrage beeinflusst. Beachten Sie die folgenden Informationen, damit Sie die wichtigsten Faktoren im Auge behalten können, die Angebot und Nachfrage im Rohstoffsektor bestimmen.
 

  1. Der Kurs des US-Dollars

    Da Rohstoffe in USD gehandelt werden, wirken sich die Schwankungen des USD direkt auf den Preis von Rohstoffen wie Öl, Gas, Kaffee und Sojabohnen aus.

  1. Naturkatastrophen

    Extreme Witterungsbedingungen wie Hurrikane, Tsunamis und Erdbeben können die Rohstoffpreise dramatisch beeinflussen.

  1. Geopolitische Ereignisse

    Geopolitische Ereignisse wirken sich unmittelbar auf den Energiesektor aus, was sowohl ein Risiko als auch eine Gelegenheit darstellen kann. Internationale Diplomatie, Unruhen und Wechselkursschwankungen können die Volatilität auf den Öl- und Gasmärkten erheblich erhöhen.

  1. Förderziele der OPEC

    Im Bereich Erdölhandel ist die OPEC eine wichtige Organisation, die es zu beachten gilt. Die Organisation der erdölexportierenden Länder besteht aus 14 Staaten. Die OPEC legt für ihre Mitglieder Förderziele fest, um das Angebot zu steuern. Als Faustregel gilt: Wenn die Förderziele gesenkt werden, steigt der Ölpreis.
     

 

Vorteile des Rohstoffhandels

Viele Trader setzen nun auf Rohstoffe, um ihr Portfolio zu diversifizieren, insbesondere wenn die Aktienmärkte eine Schwächephase durchlaufen, da die Entwicklung von Rohstoffen meist entgegengesetzt zu Aktien verläuft. Weitere Gründe dafür, warum Trader sich für den Online-Handel mit Rohstoffen entscheiden, finden Sie nachstehend:

 
  1. Verfügbar Mo-Sa, 23h täglich

    Energierohstoffe wie Öl und Gas können während der Handelswoche rund um die Uhr gehandelt werden, wobei die Märkte täglich nur eine Stunde pausieren. Um am Markt teilzunehmen, brauchen Sie lediglich ein Handelskonto bei einem zuverlässigen Broker.

  1. Hochliquider Markt

    Verschiedene Marktteilnehmer weltweit handeln in großem Stil mit Rohstoffen, wodurch sich kurz- und langfristigen Tradern eine Reihe von Trading-Gelegenheiten bieten.

  1. Long- und Short-Gelegenheiten

    Im Gegensatz zu traditionellen Anlagen mit Buy-and-Hold-Strategie und der Hoffnung auf Kurssteigerung können Sie bei Rohstoffen sowohl von Kursausschlägen nach oben als auch nach unten profitieren, indem Sie sich entweder long oder short positionieren. Bei ThinkMarkets können Sie mit einem Startkapital von nur €250 einsteigen, um die hochvolatilen Rohstoffmärkte zu traden.

CFDs sind komplexe Finanzprodukte und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69.1% aller Kleinanleger, die CFD-Transaktionen über diesen Anbieter abwickeln, erleiden Verluste.
Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip von CFDs verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

69.1% aller Kleinanleger, die CFD-Transaktionen über diesen Anbieter abwickeln, erleiden Verluste. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Ihr Kapital unterliegt Risiken. Während der vergangenen zwölf Monate haben 74,7% unserer Privattrader Verluste erlitten. Ihr Kapital unterliegt Risiken. Während der vergangenen zwölf Monate haben 74,7% unserer Privattrader Verluste erlitten.
Stellen Sie sicher, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstehen, und konsultieren Sie bei Bedarf einen unabhängigen Berater.
Back to top