Was ist Forex trading?

Der Forex (Foreign Exchange) Markt, ist der größte Finanzmarkt der Welt, den täglich $5 Billionen US-Dollar durchfließen. Er dient auch als primärer Austausch für globale Unternehmen und Handel weltweit.

 

Forex erklärt

  • Was ist Forex?

    Der Forex (Foreign Exchange) Markt ist der größte Finanzmarkt der Welt, den täglich $5 Billionen durchfließen. Er dient auch als primärer Austausch für globale Unternehmen und Handel weltweit. Mit einem hohen Transaktionsvolumen bietet der Forexmarkt eine breite Auswahl an Möglichkeiten für jeden, der von den Schwankungen der Währungswerte profitieren möchte. Forex Trader kaufen und verkaufen verschiedene Währungen 24 Stunden pro Tag, sechs Tage die Woche, und verwenden gesteigerte Hebel(purchasing power) um über globale Währungsschwankungen und Marktvolatilität zu spekulieren.

    Der Foreign Exchange Markt wird allgemein als Forex oder FX Markt bezeichnet und ist ein weltweiter, dezentraler außerbörslicher Finanzmarkt für den Handel von Devisen.

    Weltweit

    • Er ist ein weltweiter Markt, weil man die relativen Werte von Landeswährungen miteinander vergleicht.

    • Globale und politische Ereignisse lenken diese Märkte, was die relativen Werte einer Länderwährung beeinflusst, was wiederum den Wert der Währungspaare verändert.

    Dezentral

    • Dezentral bedeutet, dass es keine zentrale Börse gibt, im Gegensatz zu z.B. dem Aktienmarkt.

    • Stattdessen fungieren die Finanzzentren auf der ganzen Welt als Handelsknotenpunkte zwischen einem breiten Spektrum verschiedener Käufer und Verkäufer rund um die Uhr, mit Ausnahme der Wochenenden.

    Außerbörslicher Handel/Over the counter (OTC)

    • Der Devisenmarkt wird nicht von einem zentralen Vorstand kontrolliert, und es gibt keine Clearing-Zentralen, die die Trades gewährleisten.

    • Broker und Händler verhandeln direkt über elektronische Netzwerke miteinander.

    • Ein Markt, in dem Händler untereinander Preise verhandeln, wird als Over The Counter (außerbörslich) bezeichnet.

    Trading forex

    Für aktive Trader sollte der Forex-Markt sich nicht von anderen Handelsprodukten wie Aktien, Rohstoffe oder festverzinslichen Anlagen unterscheiden. Forex bietet Händlern einen Markt, auf dem sie ein Handelsprodukt kaufen oder verkaufen können. In diesem Fall handelt es sich um ein bestimmtes Devisenpaar. Das Devisenpaar kann Euro gegen US-Dollar, US-Dollar gegen japanischer Yen, britisches Pfund gegen US-Dollar, Euro gegen britisches Pfund oder einer andere Währungskombinationen sein.

    Die verschiedenen Währungskombinationen repräsentieren den Wert einer Währung gegenüber dem Wert eines anderen. Diese Beziehung wird durch einen einzigen Preis repräsentiert. Im Foreign Exchange entspricht der Kurs eines Devisenpaares der Markterwartung (zu diesem Zeitpunkt) des Werts der Währung, der gegenüber einer anderen Währung gemessen wird, angesichts der gegenwärtigen und erwarteten wirtschaftlichen und politischen Situation der beiden Volkswirtschaften. Im Vergleich mit Aktien, entspricht dies dem Preis der Aktie.

    Wie sieht es im Vergleich mit anderen Märkten aus?

    Während die Aktienmärkte ein tägliches Volumen von Milliarden an Dollar haben, hat der Forex-Markt ein tägliches Volumen von mehr als $4 Billionen. Forex Marktteilnehmer sind große Banken, Hedge-Fonds und andere Finanzinstitute, sowie globale Konzerne und Einzeltrader. Die Mehrheit der Forex-Transaktionen ist das Ergebnis von Währungsumrechnungen im Zusammenhang mit dem Tagesgeschäft der Welt. Das große tägliche Volumen des Forex-Marktes bietet endlose Handelschancen und die Fähigkeit für Trader, in globalen Währungsmärkte zu diversifizieren.

    Welche Faktoren kommen ins Spiel, wenn man entscheidet wie man Forex tradet? Inwiefern unterscheidet sich dies von dem Handel mit Aktien? Sagen wir z. B., dass die Inflationsrate oder die Zinssätze einer Volkswirtschaft niedrig und stabil sind, ihre Produktion stark wächst, und ihre Politik stabil ist. In diesem Fall kann man erwarten, dass die Währung dieses Landes gegenüber einer weniger fundamental günstigen Währung stark bleibt.

    Nun wollen wir das mit einer Aktie eines bestimmten Unternehmens vergleichen. Wenn die inländische und die globale Wirtschaft stark sind, die Inflation nicht wuchert, die Konkurrenz keinen Marktanteil nimmt, die Produktnachfrage stabil ist und die Arbeiter produktiv sind, können Sie erwarten, dass die Aktien des Unternehmens stark gegenüber einem Unternehmen mit weniger günstigen Grundlagen bleibt.

    Ähnlich wie bei Aktien, gibt es andere Faktoren, die den kurzfristigen Wert eines Devisenpaars bestimmen, einschließlich der technischen Analyse, kurzfristiges Angebot und Nachfrage, saisonale Kapitalfluss-Muster, den aktuellen Preis des Instruments, etc. Es sind diese universellen Dynamiken, die den Wert einer Währung nach oben oder unten verschieben. Öffnen Sie ein Live-Konto bei ThinkMarkets, um jetzt mit dem Forex-Trading zu beginnen.

  • Market Movers

    Da Sie nun die wichtigsten Marktteilnehmer im Forex-Markt kennen, können wir einen Blick auf die Gründe werfen, warum Marktpreise schwanken.

    Denken Sie daran, dass die Hauptakteure für die überwiegende Mehrheit der Geldströme verantwortlich sind - und der Geldfluss von einer Währung zur anderen veranlasst die Preise zu schwanken und verursacht Trends in verschiedenen Märkten. Während der tatsächliche Geldfluss aus spekulativen Gründen, zur Absicherung für den Schutz für Kunden Vermögenswerten hedgen könnte, spielen die Erwartungen auf Veränderungen der Geldmengenströme auch eine große Rolle.

    Diese Erwartungen der Teilnehmer könnten aus Änderungen des BIP (Bruttoinlandsprodukt), Inflation, Zinsen, Haushalts- und Handelsdefizit / -überschuss sowie anderer gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen resultieren.

    Poteniell volatile Nachrichten

    • BIP (Bruttoinlandsprodukt)

    • Zinssätze

    • Erwerbstätigkeit/Erwerbslosigkeit

    • Handelsdefinzit und -Überschuss

    • Höhere Gewalt (Weltereignisse)

    Nonfarm-Payroll und Arbeitslosenrate

    Die am meisten beobachtete Medienmitteilung ist die US Nonfarm-Payroll und Arbeitslosigkeit, da diese eine Menge an Volatilität bei und nach der Veröffentlichung verursachen können. Sehen Sie sich das untenstehende Webinar für ein tiefgreifendes Tutorial darüber an, warum dies ein so wichtiges News-Event ist.

    Wirtschaftskalender

    Wie überwachen wir diese potenziellen Market Movers also? Während wir keine weltlichen Ereignisse vorhersehen können, können wir mit Hilfe eines Wirtschaftskalenders feststellen, welche wichtigen Medienmitteilungen für die nächsten Tage, Wochen und Monate geplant sind.

    Wirtschaftskalender heben öffentliche Nachrichten für bestimmte Länder hervor, was bedeutet, dass Menschen auf der ganzen Welt zur gleichen Zeit Zugang zu denselben Nachrichten haben. Während dies für Einzeltrader wie uns großartig ist, haben auch Banken einen großen Vorteil - sie können sehen, die Auftragsströme ihrer Kunden sehen, um zu sehen wo Geld hinein (und hinaus) fließt.

    Market movers

    Marktstimmung

    Sentiment kann sowohl für Lang- als auch Kurzzeit Trader verwendet werden. Diejenigen mit einem längeren Zeitrahmen, beachten mit hoher Wahrscheinlichkeit Trends der Daten über Wochen und Monate hinweg und vergleichen diese mit Preisen der entsprechenden Devisenpaare.

    Unterhalb ist der kanadische VPI, der ein Vertreter der Inflation ist. Hier sehen wir, dass der VPI einen Abwärtstrend aufweist, und Deflation suggeriert. Der kanadische Dollar (zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Textes) weist ebenfalls gemeinsam mit dem VPI einen Abwärtstrend auf. Wenn wir feststellen würden, dass eine negative VPI-Zahl veröffentlicht wurde, oder eine Reihe des veröffentlichten Preises scheitert niedriger zu traden, ist dies eine Suggestion, dass die Bears der Märkte Winterschlaf zu halten, und der Preis sich in den kommenden Tagen, Wochen oder Monaten umkehren könnte.

    Ein Kurzzeit-Trader würde merken, dass die nächste Veröffentlichung einen Konsens (Erwartungen vieler Analysten) von durchschnittlich 1,3% hat. Wenn wir zum Zeitpunkt der Freigabe eine Abweichung von dieser Erwartung erhalten; können wir eine größere Marktbewegung rund um den Zeitpunkt der Veröffentlichung erwarten, da dies eine Überraschung für den Markt ist.

    Market movers

    News Trading

    Dies ist eine sehr beliebte Form des Handels mit Forex. Diese Händler spezialisieren sich auf den Handel an oder rund um die Medienmitteilung, und ähnlich dem obigen Beispiel, suchen sie Abweichungen von den Erwartungen, um volatilere Bewegungen zu suchen.

    Nehmen wir uns einen News-Trader als Beispiel, der sich auf den USDJPY spezialisiert hat. Dieser würde einen Blick auf den Wirtschaftskalender werden, und die Filter verwenden.

    Market movers

    Er würde lediglich News aus den USA und Japan auswählen, den Slider zu den roten !!! bewegen (um nur Nachrichtenereignisse von USD und JPY herauszufiltern) und dann „Filter Results“ auswählen.

    Market movers

    Er würde dann stark einflussreiche Schlagzeilen sehen, die sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf USDJPY auswirken werden, und kann daher seine Handelswoche entsprechend planen und weiß, wann er irgendeine Art von Marktbewegungen erwarten kann, oder zumindest einen Handelsplan im Falle einer Marktbewegung vorbereiten.

    Market movers

    Anti-News Trading

    Die dritte Möglichkeit, die womöglich weniger spannend ist, ist es, die gleichen Techniken zu verwenden, um für News mit hohem Einfluss zu suchen und sicherzustellen, dass Sie zu diesem Zeitpunkt keine Trades platzieren. Dies ist eher für Trader geeignet, die einstündige, vierstündige und Tagescharts verwendet haben, um ihre Trades zu eröffnen.(oder 'Set and Forget').

  • FX Paare

    Im Forex-Markt hoffen Trader, Gewinne zu erzielen, indem sie auf den Wert einer Währung im Vergleich zu anderen spekulieren. Devisen werden stets in Paaren in vielen Kombinationen gehandelt und bieten daher die Möglichkeit, von Wechselkursen zwischen verschiedenen globalen Währungen zu profitieren.

    Forex Preisangaben

    Die Wechselkurse, die den Tradern angeboten werden, werden als Quotes (Preisangaben) bezeichnet.

    Eine Preisangabe besteht aus

    • Basiswährung: Dies ist die primäre Währung in dem Paar. Der angegebene Kurs zeigt, wie viel der zweiten Währung man mit einer Einheit der Basiswährung kaufen kann.

    • Gegenwährung: Dies ist die zweite Währung im Währungspaar.

    Beispiel

    Nehmen wir zum Beispiel an, dass das Quote (dh der Preis, zu dem Trader ankaufen können) für EUR/AUD 1,44000 beträgt. Dies bedeutet, dass 1 Euro (Basiswährung) 1,44000 australische Dollar (die zweite Währung oder Gegenwährung) erwerben kann. Wenn der Preis von GBP/JPY dann 171,158 wäre, würde dies uns sagen, dass 1 britisches Pfund (GBP) 171,158 japanische Yen (JPY) kaufen könnte.

    Wenn der Wechselkurs steigt sagt uns dies, dass die Basiswährung gegenüber der Gegenwährung steigt. Wenn der Wechselkurs sinkt, ist das Gegenteil der Fall: die Gegenwährung steigt relativ zur Basiswährung.

    Die nachstehende Tabelle illustriert dies.

    Forex quotations
    Forex quotations

    Üben Sie Trading auf einem kostenlosen ThinkMarkets Demokonto um zu sehen wie sich diese Wechselkurse bewegen. Um Ihre Bildung im Forexhandel zu erweitern, verwenden Sie unsere unsere Guides.

  • Pips

    Was ist ein Pip?

    • Ein Pip ist das kleinste ganzzahlige Inkrement in einem beliebigen Forex-Paar.

    • Für Paare, die in 3 Dezimalstellen angegeben werden, basiert ein Pip-Inkrement auf der zweiten Dezimalstelle.

    • Für Paare, die in 5 Dezimalstellen angegeben werden, basiert ein Pip-Inkrement auf der vierten Dezimalstelle, wie EURUSD unterhalb.

    What is a pip

    Beispiel

    • Eine Bewegung von 1,362(9)8 nach 1,363(0)8 ist eine 1-Pip-Bewegung

    • In USD/JPY, ist eine Bewegung von 104,4(7)1 nach 104,4(8)1 1 Pip

    Wie viel ist ein Pip also wert? Dies wird durch die Währung Ihres Kontos, das Paar das Sie traden, und die Positionsgröße Ihres Handels bestimmt.

  • Hebel & Margen

    Was ist eine Margin?

    Margin ist der Betrag der erfordert wird, um eine neue Forex-Position zu öffnen. Es ist weder eine Gebühr, noch belastet es Ihr Konto. Vielmehr dient es dazu, sicherzustellen, dass Sie einen ausreichenden Kontostand der relativ zur Größe Ihrer Position ist, haben. Margin ist das Gegenteil des Hebels.

    Der genaue Betrag, den die Händler in ihrem Konto benötigen, um eine Position zu setzen, hängt von der Größe ihrer Position und von dem Instrument das sie handeln ab. Auf unserer Kontraktspezifikationsseite wird der für jede Position erforderliche Hebelbetrag angezeigt; Margin ist das Gegenteil davon. Zum Beispiel wird ein Hebel 500:1 auf AUDJPY angewendet. Dies bedeutet, dass Trader die entsprechende Menge an australischen Dollar, die sie in ihrem Konto haben bis zu 500x traden können. Wenn ein Trader eine AUDJPY-Position setzt (wobei ein Lot 100.000 AUD entspricht), dann beträgt die Marginanforderung eines Traders 200 AUD. Das bedeutet, dass ein Trader 200 AUD (oder das Äquivalent dieses Betrags in einer anderen Währung) haben muss, um eine 100.000 AUD Position öffnen zu können. Wenn der Floating-Wert eines Trader-Kontos unter die Margin-Anforderung fällt, kann der Broker die Position schließen.

    Es wird allgemein geraten, Hebel mit Vorsicht und Sorgfalt zu verwenden. Eine signifikante Hebelwirkung kann genauso leicht zu großen Verlusten führen, wie sie zu großen Gewinnen führen kann.

CFDs sind komplexe Finanzprodukte und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69.1% aller Kleinanleger, die CFD-Transaktionen über diesen Anbieter abwickeln, erleiden Verluste.
Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip von CFDs verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

69.1% aller Kleinanleger, die CFD-Transaktionen über diesen Anbieter abwickeln, erleiden Verluste. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Ihr Kapital unterliegt Risiken. Während der vergangenen zwölf Monate haben 74,7% unserer Privattrader Verluste erlitten. Ihr Kapital unterliegt Risiken. Während der vergangenen zwölf Monate haben 74,7% unserer Privattrader Verluste erlitten.
Stellen Sie sicher, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstehen, und konsultieren Sie bei Bedarf einen unabhängigen Berater.
Back to top