Handel mit Metallen

Diversifizieren Sie Ihr Portfolio mit Gold, Silber und Platin

 

Ihr Vorteil: gebührenfreier Handel mit allen Edelmetallen

 
Markets Bid Ask Spread
Kurse sind nur Richtwerte
  • Gold und Platin – die clevere Wahl für mehr Vielfalt im Portfolio

  • Konto erstellen

So traden Sie Metalle

Metalle haben Einzug in die Portfolios derjenigen Trader gehalten, die auf Ausgewogenheit Wert legen, denn Metalle gelten als inflationssicher. Bei ThinkMarkets werden Edelmetalle gegen den US-Dollar gehandelt.

Das bedeutet, dass Sie z.B. beim Goldhandel darauf spekulieren, ob der Preis einer Feinunze Gold im Verhältnis zum US-Dollar steigen oder fallen wird. Nehmen wir an, dass der Goldpreis $1.300,60 beträgt. Sie sind der Meinung, dass der Goldpreis steigen wird, und kaufen 100 Feinunzen (oder 1 Lot) des Paares XAU/USD.

Der Kurs steigt auf $1.305,80 und Sie verkaufen. Ihr Gewinn ist der Unterschied zwischen dem Einstiegs- und dem Ausstiegskurs (5,20), multipliziert mit der Zahl der Feinunzen (100). Hervorragend! Sie haben gerade $520 erwirtschaftet.

Wussten Sie, dass 29%

unserer Trader schon einmal Bitcoin  getradet haben?

Metalle traden mit Trade Interceptor

Unsere Plattform Trade Interceptor mit mehr als 550.000 Nutzern weltweit und mehr als 15.000 Fünf-Sterne-Bewertungen wurde mit dem Ziel entwickelt, die Leistungsfähigkeit einer Desktop-Plattform auf all Ihre mobilen Endgeräte zu übertragen.
 

Jetzt Trade Interceptor gratis testen

Verfügbar zum Download auf
 

Ein- und Auszahlungen per App

Ihr Handy bietet den schnellsten Zugang zu Ihrem Guthaben. Trade Interceptor macht dies nun möglich.
 

Jetzt Trade Interceptor gratis testen

Verfügbar zum Download auf
 

Trader-Fitness

Testen Sie Ihre Strategie mit einem Handelssimulator, mit dem Sie den tatsächlichen Kursverlauf erneut durchspielen, pausieren und an eine frühe Stelle zurücksetzen können.
 

Jetzt Trade Interceptor gratis testen

Verfügbar zum Download auf
 

Metalle traden  bei ThinkMarkets

 

Aus diesen Gründen entscheiden sich Tausende von Tradern auf der ganzen Welt dafür, Metalle bei uns zu traden

  • Innovative Plattformen

    Entscheiden Sie sich für die Plattform, die Ihren Anforderungen entspricht: Sie können zwischen dem robusten Trade Interceptor und der beliebten MetaTrader-4-Plattform wählen.

  • Hochwertige mobile App

    Die Trade Interceptor App, die von über 550.000 Tradern heruntergeladen wurde, bietet eine unvergleichliche Trading-Erfahrung auf Desktop-, Tablet- und vor allem mobilen Endgeräten.

  • Support von Weltklasse

    Unser mehrsprachiges Support-Team steht Ihnen 24 Stunden am Tag per E-Mail, Telefon und Live-Chat zur Verfügung und beantwortet Ihre Fragen.

  • Üben Sie den Handel mit Metallen mit einem virtuellen Guthaben von €50.000

  • Demo-Konto eröffnen

Auszeichnungen

ThinkMarkets wurde bei den UK Forex Awards 2017 zum Preisträger des Jahres gekürt in den Kategorien Best Forex Trading Experience und Best Forex Trading Innovation.


 

Was sind Edelmetalle?

Als Edelmetalle bezeichnet man Metalle, die aufgrund ihres knappen Angebots und ihres weit verbreiteten Einsatzes in der verarbeitenden Industrie einen wirtschaftlichen Wert besitzen. Die beliebtesten Metalle sind Gold, Silber und Platin. Sie werden auch als korrosionsbeständige Metalle bezeichnet und sind in der Natur weniger verbreitet.

Metalle, die an der Luft oxidieren, werden als unedle Metalle bezeichnet, sind in der Natur in größeren Mengen vorhanden und daher günstiger als Edelmetalle. Eines der am häufigsten verwendeten unedlen  Metalle ist Kupfer.


 

Was sind die Vorteile der Spekulation auf Metalle?

Edelmetalle haben aufgrund ihres Eigenwertes seit jeher das Interesse der Anleger geweckt. Das beliebteste Edelmetall, das in Zeiten finanzieller Unsicherheit sowie zur Inflationsabsicherung als  Wertanlage genutzt wird, ist Gold.
 

Die Investition in Gold, Silber und Platin kann durch den Kauf von Barren oder Münzen erfolgen. Jedoch ist der Kauf physischer Metalle mit dem Aufwand verbunden, Verkäufer und Käufer sowie einen sicheren Aufbewahrungsort zu finden. Deshalb ist der Online-Handel mit dem Preis von Metallen die praktischste Methode, um an den sogenannten „sicheren Häfen“ zu partizipieren.
 

Was beeinflusst den Preis von Metallen?

Um die Volatilität der Edelmetalle optimal zu nutzen, ist es wichtig zu verstehen, welche Faktoren den Preis der vier beliebtesten Metalle beeinflussen.
 

  1. Gold (XAU/USD)

    Im Gegensatz zu anderen Märkten haben Angebot und Nachfrage weniger Einfluss auf den Goldpreis, da die Menge an gehortetem Gold das Angebot an neu gefördertem Erz übersteigt. Aus diesem Grund sind die Schwankungen des Goldpreises hauptsächlich auf den Handel oder kurz gesagt auf den Wunsch, Gold zu horten, zurückzuführen. In Zeiten von Finanzkrisen und politischen Unruhen ist Gold äußerst begehrt.

  1. Silber (XAG/USD)

    Silber ist das zweitbeliebteste Edelmetall, aber sein Preis ist häufig volatiler als der Goldpreis, da es als Industriemetall, z. B. in Elektrogeräten, Batterien, Medizinprodukten und vielen anderen Produkten, breite Anwendung findet. Zwar besteht noch immer eine Korrelation zwischen den Preisen der beiden Metalle, aber Nachfrage und Angebot haben einen größeren Einfluss auf den Silberpreis.

  1. Platin  (XPT/USD)

    Platin notiert meist höher als Gold, da es deutlich seltener ist. Die Nachfrage nach Platin steigt im Gleichschritt mit den Fahrzeugverkäufen, da das Metall bei der Fertigung von Katalysatoren Verwendung findet. Es ist wichtig zu wissen, dass Platin vor allem in Russland und Südafrika gefördert wird, was dazu führen kann, dass eine kleine Gruppe von Marktteilnehmern den Preis künstlich in die Höhe treibt. Angesichts der Vielzahl von Faktoren, die den Preis beeinflusst, weist Platin häufig unter allen Edelmetallen die höchste Volatilität auf.

CFDs sind komplexe Finanzprodukte und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69.1% aller Kleinanleger, die CFD-Transaktionen über diesen Anbieter abwickeln, erleiden Verluste.
Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip von CFDs verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

69.1% aller Kleinanleger, die CFD-Transaktionen über diesen Anbieter abwickeln, erleiden Verluste. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Ihr Kapital unterliegt Risiken. Während der vergangenen zwölf Monate haben 74,7% unserer Privattrader Verluste erlitten. Ihr Kapital unterliegt Risiken. Während der vergangenen zwölf Monate haben 74,7% unserer Privattrader Verluste erlitten.
Stellen Sie sicher, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstehen, und konsultieren Sie bei Bedarf einen unabhängigen Berater.
Back to top