Japanische candlesticks

Japanische Candlesticks sind spezielle Chart-Patterns, die es seit dem 17. Jahrhundert gibt und die für die technische Analyse verwendet werden können.

 
Traden Lernen > Fortgeschrittener > Japanische candlesticks

Japaninsche Candlesticks sind aus Körper und Docht gemacht, wie im unteren Diagramm gezeigt wird:

Learn to Trade Japanese candlesticks

Japanische Candlesticks bestehen aus Open, High, Low und Close. Wenn der Close über dem Open ist, dann ist die Kerze bullish, und wird meistens in grün dargestellt, oder weiß mit schwarzem Rahmen.
Wenn der Close unterhaltb des Open ist, dann ist sie bearish und die Kerzenfarbe ist normalerweise rot oder schwarz. Die Linien oberhalb und unterhalb des Körpers der Kerze werden als Docht bezeichnet, und heben hervor, wo der Preis während des Zeitraums des Candlesticks. Der obere Docht zeigt an, wie hoch der Preis gewandert ist. Durch den unteren Docht wird angezeigt, wie tief der Preis gewandert ist.

Learn to Trade Japanese candlesticks

Grundlegende japanische Candlestick Patterns

Candlesticks kommen in verschiedenen Gößen vor – sie können groß oder besonders klein sein. Je größer die Kerze ist, desto schneller ist der Preis gestiegen oder gefallen, während bei kleineren Kerzen suggeriert wird, dass der Preis nicht ganz weit gewandert ist in der Periode. Japaninsche Candlesticks können Ihnen einen wichtigen Tipp geben über die Handelssitzung geben – manche candlesticks können eventuell ein Verhaltenswechsel aufzeigen - diese Typen von Candlesticks haben einen langen Docht auf einer Seite der Kerze, und einen kleinen Körper.
 
Hammers
Learn to Trade Japanese candlesticksDas Hammer Candlestick Pattern erscheint am unteren Ende eines Trends und ist eine bullishe Umkehrung. Das Candlestick Pattern zeigt an, dass die Verkäufer die Kontrolle hatten, doch die bulls drückten den Preis zurück zum Close auf dem High.

Learn to Trade Japanese candlesticksWenn ein Hammer Pattern sich in einem Abwärtstrend formt, so sollte man warten, was als nächstes passiert – wenn die nächste Kerze eine bullishe Kerze ist, sollte man über die Platzierung des Trades nachdenken.

Spinning Tops

Ein Candlestick mit einem langen Docht oben, so wie unten und einem kleinen Körper, ist bekannt als spinning Top. Diese Candlestick Patterns zeigen an, dass die Käufer und Verkäufer unentschieden sind. Wenn sich ein Spinning Top in einem Aufwärtstrend formiert, könnte das bedeuten, dass die Käufer keine Kaufkraft mehr haben, und der Preis sich vielleicht nach unten umdreht. Wenn sich ein Spinning Top im Abwärtstrend formiert, könnte dies bedeuten, dass die Verkäufer keine Kaufkraft mehr haben, und der Preis sich nach oben umdrehen könnte.


Learn to Trade Japanese candlesticks

 

Learn to Trade Japanese candlesticksShooting Star

Ein Shooting Star Candlestick Pattern könnte am oberen Ende eines Trends auftauchen, und ist ein bearish Umkehrungs Pattern, das sich nach der Ralley formt. Das Hoch des langen Dochts zeigt an, dass die Käufer die Kontrolle hatten, da sie den Preis nach oben drückten, aber die Verkäufer haben die Kontrolle übernommen, und drückten den Preis wieder hinunter. Wenn dieser Candlestick Pattern in einem Aufwärtstrend auftritt, dann sollte man abwarten, ob eine Veränderung im Verhalten stattfindet. Wenn der nächste Candlestick schwarz/rot ist, ist der Close tiefer als bei der vorheringen Kerze, und das Pattern hat sich wahrscheinlich entwickelt. Ein Shooting Star kann sowohl ein Up-Bar oder Down-Bar sein, aber Down-Bar Shooting Stars haben eine größere bearishe Beeinflussung.
 

CFDs sind komplexe Finanzprodukte und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69.1% aller Kleinanleger, die CFD-Transaktionen über diesen Anbieter abwickeln, erleiden Verluste.
Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip von CFDs verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

69.1% aller Kleinanleger, die CFD-Transaktionen über diesen Anbieter abwickeln, erleiden Verluste. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Ihr Kapital unterliegt Risiken. Während der vergangenen zwölf Monate haben 74,7% unserer Privattrader Verluste erlitten. Ihr Kapital unterliegt Risiken. Während der vergangenen zwölf Monate haben 74,7% unserer Privattrader Verluste erlitten.
Stellen Sie sicher, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstehen, und konsultieren Sie bei Bedarf einen unabhängigen Berater.
Back to top